Themenabende 2020/2021

in der integrativen Krippe Tranquilla Trampeltreu

Die pädagogische Landschaft ist breit gefächert, die Informationen für Eltern sind vielfältig. Deshalb setzen wir unsere Themenabende fort.

Kinder müssen sich heutzutage häufig einem bestimmten  System und schon in frühen Jahren Plänen und oftmals einem Leistungsdruck beugen.

Wir wollen aus unserer Arbeit mit dem Hintergrund der Pädagogik Emmi Piklers über verschiedene Themen berichten. Es wird auch an jedem Abend Raum und Zeit für Ihre Fragen geben.

Wie können wichtige Themen auch anders als herkömmlich betrachtet werden?

Alle Themenabende finden in unserer integrativen Krippe in Unterhaching statt:

Ort: Grünwalder Weg 10, 82008 Unterhaching (im Haus von Sport Thomas)
Zeit: 19.00 Uhr
Unkostenbeitrag: 8 Euro

Anmeldung unter: E-Mail:  krippe@integra-hachinger-tal.de oder Tel.: 089 - 856 345 00 (AB)

 
INTEGRA-Eltern haben freien Eintritt

 

 


Essen mit Freude - am 19. November 2020

 

Essen und Trinken sind lebenswichtig im Leben eines Kindes. Die Nahrungsaufnahme ist eng verbunden mit der Bezugsperson. Das Verhältnis zwischen Kind und Bezugsperson kann leicht gestört werden, wenn der Erwachsene mit der Erziehung zum selbständigen Essen beginnt. Oft fühlen sich Erwachsene unter Druck: Ihr Kind soll schnell, sauber und überhaupt „richtig“ essen lernen.  An diesem Abend wollen wir uns mit  der Bedeutung des aufmerksamen Miteinanders, um die geduldige Begleitung des Kindes und um die Beziehung von Kind und Erwachsenem beschäftigen.

Natürlich wird es auch Raum und Zeit für Erfahrungsaustausch und Fragen geben.


Abschied von der Windel - am 21. Januar 2021

 

Der Erwerb der Blasen- und Darmkontrolle stellt Kinder und vor allem deren Eltern häufig vor große Herausforderungen. In einigen Familien und vor allem in Kindergärten bestehen feste Vorstellungen, bis wann ein Kind „sauber“ oder „trocken“ sein soll.

Wir wollen Ihnen von körperlichen Reifeprozessen, Selbst- und Fremdbestimmung und die Begleitung der Kinder in dieser Zeit durch aufmerksame Erwachsene erzählen.

Natürlich gibt es Raum und Zeit  für Austausch und Fragen.


„Ist ja nix passiert“ - am 12. März 2020

 

Vom Umgang mit dem weinenden Kind

 

"Ein Indianer kennt keinen Schmerz", "Ist ja nix passiert!", "Ist doch gar nicht schlimm!" Die Antworten der Erwachsenen au fdas Weinen des Kindes sind vielfältig. Dürfen Kinder noch traurig sein? Wir finden: Tränen haben ihren Platz!

An diesem Abend soll es um den Umgang mit den Gefühlen des Kindes und um Ablenkung gehen.

Welche Auswirkungen kann ein solches Verhalten des Erwachsenen dem Kind gegenüber für sein künftiges Wachsen und Werden haben?


Warum Kinder trotzen - am 06. Mai 2021

-  von der Autonomiebewegung des kleinen Kindes

 

"Ist das das gleiche Kind, das es noch vor ein paar Wochen war?"

Die sogenannte Trotzphase des Kindes wird in allen Kulturen beobachtet und sie kommt immer zur selben Zeit. Aber wozu dient der plötzlich aufwallende Zorn?

 

Wir sprechen über Alltagssituationen, die wohl alle Eltern kleiner Kinder schon mal erlebt haben. 

 

Wir wollen über den Sinn dieser Zeit im Leben des Kindes sprechen, darüber, dass es um die Entwicklung von Autonomie geht.  Wir haben Raum und  Zeit für Fragen und Austausch.


Wenn kleine Kinder beißen - in 2020/21 bislang nicht vorgesehen

 

Kinder, die beißen, stellen Eltern und Pädagogen  häufig vor eine große pädagogische Herausforderung.

Aus entwicklungspsychogischer Sicht  ist beißen gar nicht ungewöhnlich. Und doch soll dieses Verhalten des Kindes so schnell wie möglich „abgestellt“ werden.

Wir sprechen über mögliche Gründe für Beißen und über den Umgang mit dem beißenden Kind. Wie kann ich ein gebissenes Kind trösten? Und wie gestalte ich entspannte (Gruppen-) Situationen?

Wir haben Raum und Zeit für Fragen und zum Austausch über das Thema.