Nachruf Frau  Dr. Ulrike Jandl,

Ressortleitung der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung


Am Freitag, den11.09.2015 ist unsere Ressortleitung Frau Dr. Ulrike Jandl verstorben.

Seit über 20 Jahren hat sie in der Beratungsstelle für Menschen mit Behinderung jährlich über 260 Menschen von Taufkirchen bis Würzburg beraten. Sie hat dabei großen Wert darauf gelegt, die Probleme individuell, direkt und verständlich zu bearbeiten. Viele Klienten hat sie über Jahre hinweg begleitet.
Durch eine angeborene Muskelerkrankung kannte sie die großen und kleinen Schwierigkeiten und Hindernisse mit einer Behinderung im Alltag. Trotz ihrer starken körperlichen Beeinträchtigung hat sie mehrere umfassende Ausbildungen abgeschlossen und zum Thema „Der Berater“ an der LMU München promoviert. Sie hat ihr Fachwissen unermüdlich mit Fortbildungen und der Teilnahme an Fachtagungen weiter ausgebaut.
Ihre umfassende Kompetenz hat sie auch auf Lokal-, Regional- , Landes- und Bundesebene in einem stark verwobenem Netzwerk der verschiedenen Bereiche der Beratungstätigkeit und Behindertenarbeit eingebracht. Mit ihrer Offenheit und ihrer Freude
am Dialog und Meinungsaustausch hat sie diese Themen mit großer Beharrlichkeit in den  Fokus der Öffentlichkeit und Politik gerückt.
Mit dem Tod von Frau Dr. Jandl verlieren wir eine kompetente, herzliche, erfahrene und sehr geschätzte Kollegin und Mitarbeiterin, der der Verein viel zu verdanken hat.
Wir werden sie vermissen und die Erinnerung an sie stets in unseren Herzen tragen.


Der Vorstand, die Geschäftsleitung und alle Kolleginnen und Kollegen von INTEGRA e.V.